UTAH und NEVADA

P1010045_WP

P1010017_WP

P1010053_WPP1010058_WPP1010047_WPP1010044_WP

P1010085_WPP1010087_WPP1010091_WPP1010097_WPP1010101_WPP1070990_WP

… und nun ein Squirrel

P1070994_WP squirrelP1070995_WP

23.04.

Nach 516 km Fahrt auf guten Straßen sind wir um 3 Uhr pm in Moab angekommen und wunderten uns, dass es schon 4 Uhr war. Wieder mal eine Stunde Zeitverschiebung.

Den morgigen Tag wollen wir wollen wir im  Arches Nationalpark verbringen der Für seine bizarren Steinformationen bekannt ist. Wir hoffen bald die passenden Bilder nachliefern zu können, dies gilt sowohl für Arizona Grand Canyon, als auch für Utah, Arches und  Bryce Canyon.

Arches NP/ Die Bilder sind dem Beitrag vorangestellt!

25.04.

Um 10 Uhr sind wir in den Arches National Park aufgebrochen. Vom Eingang bis zum Devils Garden sind es 25 km – ohne die Anfahrten zu den verschiedenen View Points. Am Abend hatten wir dann 70 km zurückgelegt. Trotz Muskelkater von den 18 km, die wir schon am Grand Canyon zurückgelegt hatten musste es noch die Wanderung zum Double O Arch sein. 6,7 km, die es in sich haben. Teilweise unter der Rubrik “Hiking” einzuordnen und sicherlich nur für schwindelfreie Kletterer zu empfehlen. Um 17 Uhr ging dann ein Tag zu Ende, der sich in einer atemberaubenden Kulisse bei herrlichen Sonnenschein abspielte und unvergesslich bleiben wird. Viele Bilder werden dies belegen.

Nachdem es an diesem Wochenende an der 191 in und um Moab herum keine freien Stellplätze mehr gab , sind wir den Colorado ein Stück hinunter gefahren und haben einen Platz mit geringem Service ergattert. In der Nacht auf heute und auch jetzt regnete es und wir mussten heute Morgen feststellen, dass der Hagel vom Unwetter der vergangenen Woche unser repariertes Dachfenster beschädigt hatte. Es tropfte und ich musste nachbessern. Auf der heutigen Fahrt zu unserem Zwischenstopp in Richfield haben wir auf den Pässen bei einer Höhe von 2400 m zweimal starken Hagel erlebt und einmal Schneetreiben bei dem der Schnee liegen blieb, alles war weiß. Zunächst schien das Fenster dicht geblieben zu sein, aber heute Abend tropfte es wieder. Gottseidank meldet der Wetterbericht für Morgen in St. Georg, wo wir den neuen Computer besorgen wollen und für übermorgen im Bryce Canyon schönes Wetter.

P1010065_WPP1010066_WPP1010075_WPP1010078_WPP1010082 (2)

Den neuen Computer und eine Daten-Flat für das I Phone haben wir besorgt. Der Computer läuft auch und die Bilder sind auch drauf. Windows 8.1 hat aber ein neues Bildprogramm das aufwendiger ist und zudem auf Englisch und für mich momentan nicht umstellbar, weshalb ich die Bilder nicht komprimieren und damit einstellen kann. Vielleicht gelingt es ja noch – ich habe meine Beziehungen spielen lassen – wenn nicht mach ich mir auch keinen Kopf. Wir wollen ja die Reise genießen und uns nicht mit dem Computer ärgern. Die Bilder haben wir ja auf jeden Fall. Sie werden irgendwann eingebunden.

28.04.

Bei herrlichem Wetter, morgens allerdings nur 2 Grad sind wir mit dem Shuttle von unserem Campground nach oben gefahren und haben uns am Bryce Point das herrliche Panorama angesehen. Jetzt stellte sich die Frage an der Rimkante entlang zu laufen oder den Ab- und Anstieg ins Tal zu wagen. Wir haben uns für den Abstieg über den Peekaboo Loop (Börse & hiker) entschieden. Nach 3 Stunden war es geschafft und es hat sich gelohnt.

29.04.

P1080022_WPP1080025_WPP1080031_WPP1080036_WPP1080041_WPP1080047_YOSHUA-TREE

Der Joshua Tree

Bedauerlicherweise sind die Bilder des Arches und des Bryce Canyons nicht dort wo sie hingehoeren – es wird aber langsam besser. Nur die Umlaute kann mein Keyboard halt nicht schreiben, das wird so bleiben. Sorry!!!

 

Heute war Las Vegas das Ziel und wir sind jetzt hier auf dem Platz bei Sam’s Hotel. Die Fahrt ging durch den ZION NP und bot dort neue andere, gewaltige Eindrücke. Die höchsten Sandsteinwände weltweit sollen es sein und es geht durch einen 1,8 km langen Tunnel, bei dem wir die Rückspiegel einklappen mußten. Auch hier war die Wahl des Weges durch den Park die richtige Entscheidung.

Abends haben wir uns mit Petra und Udo verabredet, der in seinen Geburtstag hineinfeiern wollte. Wir mussten von Sam’s Hotel zum Strip, Standplatz Circus Circus fahren, wo Petra und Udo standen. Zusammen mit einem weiteren deutschen Paar feierten wir bis 4 Uhr morgens.

P1080050_WP

P1080056_WP P1080062_WP

P1080069_WP

P1080063_WPP1080064_WP

Am 2. Tag in Las Vegas liefen wir den Strip ab und machten einiGe Studien. Wir wollten zunächst auf den Stratosphäre Tower hinauffahren um mit diesen gewaltigen Armen über der Stadt schweben zu können.  Es machte aber keinen Sinn, da die richtige Wirkung nur bei dem Lichterglanz der Nacht zum Tragen kommt.

Am 1. Mai starteten wir ins Death Valley, das zum größten Teil schon in Californien liegt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>